Alexander Kireew holt Silber und Bronze beim JKA-Senior-Cup 2019

Alexander Kireew (62) hat am 22. Juni 2019 beim JKA-Senior-Cup in Calw das Karate-Dojo Rotenburg erfolgreich vertreten. Er schaffte den zweiten Platz in Kata und den dritten im Kumite.

Der JKA Senior Cup richtet sich speziell an Karatekas aller Graduierungen ab 30 Jahren. Um am Senior-Cup teilzunehmen, reisten die Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands und aus den benachbarten Länder an.

In der Disziplin Kata ab 60 Jahre männlich gewann Kireew alle Begegnungen in den Vorrunden durch einstimmigen Entscheid der fünf Kampfrichter und qualifizierte sich somit für das Finale. Die Finalbegegnungen wurden dann nach dem Punktsystem entschieden.

Hier erreichte Alexander Kireew (4. Dan) mit seiner Kata „Gojushiho-Sho“ die zweithöchste Wertung und konnte dann die Silbermedaille entgegennehmen. Gold ging nach Wangen an Peter Hurter (6. Dan), Dritter wurde der ehemalige Europameister Roland Ammermüller (5. Dan) vom Shotokan Karate Club Arbon aus der Schweiz.

In der Disziplin Kumite ab 60 Jahre erreichte Alexander Kireew die Bronzemedaille. Nachdem Kireew in den ersten Kämpfen teilweise mit Ippon gewonnen hatte, musste er sich in der entscheidenden Begegnung kurz vor der Qualifikation für das Finale mit 2:1 gegen das ehemalige Mitglied des Nationalteams, Roland Ammermüller aus der Schweiz, geschlagen geben. Kireew konnte sich dann im Kampf um den dritten Platz gegen seinen Kontrahenten aus Pforzheim klar mit Ippon durchsetzen und erreichte somit die Bronzemedaille.


Erstellt am 21.07.2019. Letzte Ă„nderung am 21.07.2019 von Volker Sandrock